Geschäftsstelle: Schlutuper Str. 37, 23566 Lübeck
                      Mo und Do: 16.00 - 20.00

  • 1

Gold und Silber

Gold und Silber für TuS-Geschwisterduo beim Mini-Cup in Blankenese

Am 23.6. fand in Hamburg der 5. Blankeneser Mini-Cup (MCB) auf dem wunderschönen Gelände des SV Blankenese e.V. statt, bei dem rund 60 Kinder ein Tennisturnier im Kleinfeld und zusätzlich einen Motorik-Mehrkampf absolvierten.

Der MCB war für die Altersgruppen 2010, 2011, 2012, 2013 ausgeschrieben und offen für alle Kinder, die einem Verein des DTB angehören.

Souverän setzte sich von Beginn an die 6-jährige Theresa Fölsch vom TuS Lübeck in der gemeinsamen Gruppenphase mit den gleichaltrigen Jungen als Gruppenerste durch und krönte ihre Teilnahme am MCB mit dem Turniersieg für die Altersklasse U6 (weiblich).

Ihr Bruder Johan (9) hatte bereits in den Gruppenspielen die ersten „harten Brocken“ auf dem Feld und einige sehr spannende und umkämpfte Matches. Zu seinen 3 Siegen kamen letztlich 2 unentschiedene Spiele, die zeigten, wie groß die Konkurrenz im Hamburger Raum ist.

Ein hervorragendes Ergebnis, das reichte, um sich den Einzug in die Finalrunde der besten sechs Spieler zu sichern. Hier unterlag er lediglich dem späteren Turniersieger Daniel und beendete den 5. MCB mit dem großartigen Rang 2 in der Altersklasse U9 (männlich).

Als nächstes Highlight stehen für Johan am kommenden Wochenende - nach der in der letzten Woche gemeisterten Qualifikation - die Midcourt-Verbandsmeisterschaften in Kiel an.

Herzlichen Glückwunsch!

Bild/Text: P.Fölsch

 

Pokalgewitter

Pokalgewitter für Lübecks Tennis-Mädchen

Gewitterstimmung herrschte an diesem Wochenende nicht nur draußen. Für die 6- bis 9-jährigen Tennistalente aus dem Schleswig-Holsteiner-Raum hatte Kaltenkirchen noch mehr zu bieten.

Am 15.6.2019 fand dort der diesjährige offene Kreis-Minicup des KTV Segeberg-Pinneberg im Rahmen des mit 30.000 $ dotierten Weltranglistenturniers Future Nord statt. So konnten die Kinder im Vorfeld der Finalspiele des ITF selbst um Pokale wetteifern und ab mittags den ganz großen Tennisspielern aus aller Welt zuschauen.

Unsere jungen Lübecker Tennis-Talente ließen sich das nicht zweimal sagen und die 3 Teilnehmerinnen des TuS Lübeck zeigten, wie fabelhaft sie das Kleinfeld beherrschen.

Theresa Fölsch (6 Jahre) belegte in der Altersklasse U7 weiblich den fantastischen 1. Platz. Zur Freude der Hansestädterinnen zogen ihre Vereinskolleginnen nach und sowohl Zoe Flieger (8 Jahre) als auch Sara Duski (9 Jahre) erkämpften sich in ihren Altersklassen die begehrten Pokale für den 3. bzw. 2.Platz.

Für Trainer Markus Nagel, der während dessen zuhause in Lübeck im Platzregen die Offenen Jugend-Bezirksmeisterschaften Süd organisierte, kam die Nachricht als wärmender Lichtblick inmitten des denkwürdigen Kampfes gegen die Naturgewalten.

Herzlichen Glückwunsch an das Pokal-Trio!

Bild/Text: M.Nagel

 

Jahreshauptversammlung der Abteilung

JHV
Hier klicken für weitere Infos!

Am 18. März 2019 fand die jährliche Versammlung der Abteilung statt.

Den Bericht sowie den gefassten Beschluss bezüglich Arbeitsdienst findet Ihr hier

 

 

1. Damen im Endspurt um den Aufstieg

HH
Hier klicken für weitere Infos!

Nach dem erfolgreichen Punktspiel am 02.03.19 in unserer Halle gegen die zweite Mannschaft vom TC an der Schirnau geht es nun am 23.03.19 auswärts beim TC Mürwik um den Aufstieg in die Nordliga.

Die aktuelle Tabelle und das Ergebnis des Spiels findet Ihr hier

Bild/Text: M.Nagel

 

Tennis-Damen vergießen nach Abstieg bittere Tränen

image
TuS-Teamchef und Trainer Markus Nagel

TuS-Teamchef und Trainer Markus Nagel

Eine bittere 4:5-Niederlage mussten die Damen des TuS Lübeck 93 im letzten Heimspiel der Tennis-Nordliga gegen den VfL Westercelle hinnehmen. Damit steht das Team von Trainer Markus Nagel als Absteiger fest.

Nach den Einzeln stand es 3:3. Während Linn Timmermann (5:7, 6:3, 10:7), Ann-Christin Allmendinger (6:3, 1:6, 10:5) und Emma Maria Ansorge (1:6, 7:6, 10:8) für den Aufsteiger punkten konnten, gingen Paula Prehn (6:7, 0:6), Franziska Heinschke (6:4, 1:6, 7:10) und Nina Krüger (2:6, 0:6) als Verlierer vom Platz. Die Entscheidung musste also in den anschließenden Doppeln fallen.

Zwar konnten Allmendinger/Ansorge mit 2:6, 6:3, 10:4 gewinnen. Da aber Timmermann/Prehn (5:7, 2:6) und Heinschke/Krüger (5:7, 2:6) den Kürzeren zogen, war die Enttäuschung nach dem feststehenden Abstieg groß. Es flossen einige Tränen.

„Wir haben heute den bittersten und ehrlich gesagt auch, nicht durch die TuS-Brille gesehen, unverdientesten Abstieg meiner persönlichen Trainerkarriere erlebt“, sagte Nagel nachher. Das sei echt hart. „Unsere Mädels haben gekämpft wie die Löwen. Es ist leider der berühmte rote Faden, der sich durch die Saison gezogen hat. Ich ziehe den Hut vor der Leistung der Mädels und habe auch so viel Lob und Anerkennung von anderen Trainern und Angehörigen der Mannschaft bekommen. Es ist bitter und hart.“

Im kommenden Sommer wollen die TuS-Damen wieder angreifen und peilen die direkte Rückkehr in die Nordliga an. Die aus Rostock stammende Topgesetzte Linn Timmermann hat laut Nagel signalisiert, künftig weiter für die Lübecker aufzuschlagen.

Bild/Text: V.Giering

 

Entscheidendes Spiel für die Damen des TuS Lübeck 93

image
Die Tennis-Damen des TuS Lübeck 93 hoffen auf den Klassenerhalt in der Nordliga

Am Sonntag steht für die Tennis-Damen des TuS Lübeck 93 in der Nordliga das letzte Punktspiel der laufenden Sommersaison an. Die Elf von Teamchef Markus Nagel empfängt um 11 Uhr den VfL Westercelle vor eigenem Publikum.

Für den Lübecker Aufsteiger zählt nur ein Sieg, soll die Klasse gehalten werden. „Es wird definitiv knapp. Wir sind aber sehr positiv und werden alles geben“, sagte TuS-Urgestein Franziska Heinschke nach dem Abschlusstraining und fügte optimistisch hinzu: „Wir sichern uns den Klassenerhalt.“

Mit dem VfL Westercelle gastiert der Tabellendritte an der Schlutuper Straße. Auffällig ist, dass die Niedersachsen zu Hause mit drei glatten Siegen in drei Spielen zwar eine Macht sind, auswärts aber bislang stets leer ausgingen.

Bild: TuS Text: V.Giering

 

TuS Lübeck 93 weihte neue Tennis-Außenplätze ein

Der TuS Lübeck 93 ist erst der dritte Klub in Schleswig-Holstein, der seine Außenplätze mit dem ganzjährig bespielbaren "Tennis Force II Belag" ausgestattet hat. Dieser ist trittfest, wasserdurchlässig und frostsicher. Die komplette Grundsanierung dauerte nur vier Wochen.

Bürgermeister Bernd Saxe betonte, dass hier etwas tolles entstanden sei. „Der Verein feiert im nächsten Jahr sein 125-jähriges Jubiläum und geht mit dieser Investition mit der Zukunft. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Anlage“, sagte er, „ohne dieses große ehrenamtliche Engagement wäre der TuS Lübeck 93 nicht einer der bedeutendsten Vereine in der Stadt.“

Video: TWNR / Text: V.Giering

 

Wir suchen den LK-König

 

Christoph Liesenfeld

Abteilungsleiter

Markus Nagel

Sportwart / Trainer

Franziska Heinschke

Jugendwartin


  TuS Lübeck 93                 Mo und Do: 16.00 - 20.00
Schlutuper Str. 37          0451/63646
23566 Lübeck                 0451/63884